Stadt Eckernförde

Idee

Die Hafenstadt Eckernförde möchte ihren Besuchern alle relevanten Tourismusinformationen auf einen Blick bieten – digital, barrierefrei und jederzeit zugänglich. Gerade in Zeiten der Pandemie soll eine dezentrale Kommunikation mit den Besuchern der Region ermöglicht werden.
Die pilot Screentime bietet Komplettlösungen an, die Hardware, Software, Kreation und Service aus einer Hand liefert. Damit leistet das Unternehmen einen wichtigen Beitrag zum digitalen und barrierefreien Ausbau des Ostseebades.

Standort

An fünf zentralen Punkten in der Stadt – vor dem Rathaus, an der Hauptstraße, im Hafen, am Deich und an der Strandpromenade – stehen 55 Zoll Touch-Terminals. Hier können sich die Besucher tagesaktuell rund um Themen wie Wetter, Hotel/Gastronomie-Angebote und Ausflugstipps informieren.

Lösung

pilot Screentime zeichnet als Full-Service-Dienstleister für die Konzeption, alle Bauleistungen, die Installation und die Wartung der digitalen Stelen verantwortlich. Dabei wurden die Touch-Oberfläche und die Zusammenstellung des Contents individuell auf die Kundenbedürfnisse zugeschnitten. Die Versorgung mit Inhalten läuft über das Scala Content-Management-System.
Auf 55 Zoll Touch-Terminals können Videos zu den Besonderheiten Eckernfördes angeschaut werden. Verschiedene Kacheln Informationen rund um Sehenswürdigkeiten, aktuelle Events sowie zum Gastronomie- und Übernachtungsangebot. Auch ein Stadtplan lässt sich anklicken und vergrößern. Alle Informationen sind mit QR-Codes versehen für vertiefende Inhalte, die auf dem Mobiltelefon abrufbar sind. Außerdem sind in jeder Stele ein WLAN-Gastzugang bzw. ein WLAN-Hotspot verbaut. Alle Stelen können barrierefrei bedient werden, da sich das Menü per Touch minimieren und an den unteren Bildschirmrand schieben lässt. Die Omni-Channel Spezialisten von pilot Screentime haben die drei Bausteine Mobile, Web und Digital out of Home (DooH) perfekt miteinander vereint.